SOW 2019 in Gstaad

Die 8.Austragung der Swiss O Week findet erstmalig in der Region um Gstaad statt.

 1.Tag: Sprint in Gstaad

Während üblicherweise der Jetset und Geldadel durch das autofreie Dorf flanieren, waren

es an dieser Einstiegsetappe der SOW rund 2600 OL-Laufende die dem Chalet-Dorf ihre sportliche Note

aufdrückten. 

Und es gab durchaus auch Zuger die sich in dieser mondänen Welt zielsicher bewegten und bereits 

ein Top-Resultat einfahren konnten, nebst denjenigen die bewiesen, dass man nicht nur

Geld sondern auch Sekunden auf den Strassen zwischen den Nobelboutiquen liegen lassen kann.

Auf der Sonnenseite standen heute Gümsi (D45) und Michael Crone (HAL) die sich als Gewinner 

feiern lassen konnten, sowie der 2. platzierte Sven Moosberger (H50) und die 3.platzierten

Walter Bickel (H80) und Coni Müller (D55).

Zuger Top- Resultate

5. H75 Ernst Spirgi

5. H80 Gusti Grüniger

7. H75 Walter Bieri

9. DAM Tabea Imfeld

10. D75 Anna Schnüriger

11. DAK Simone Zurich

12. H80 Ernst Moos

Resultate aller Zuger

Routegadget

2.Tag: Langdistanz Col du Pillon

Eine gute Kondition war bereits vor dem eigentlichen Wettkampf gefragt -

der Anmarschweg zum WKZ sowie zum Start verschlang bereits einiges an

Höhenmetern und Kalorien.

Im meist offenen, feincoupierten aber auch ruppigen Laufgelände (1500 m.ü.M) fanden

sich wiederum einige ZugerInnen sehr gut zurecht - zufälligerweise sind es beinahe dieselben 

welche auch im Sprint brillierten - echte Allrounder eben. Coni (D55) als 2. te , Sven (H50) und

Gümsi (D45) als 3.te, erlaufen sich vordere Plätze in der Tageswertung.

Zu erwähnen sind auch die Resultate zweier Läufer, die am Vortag einen doch herben Dämpfer erlitten

- sich aber glänzend rehabilitiert haben. Stefan Hess als 4. bei H45K und Mark mit

einem 7.Platz bei H60.

Weitere Zuger Top - Resultate:

6. H75 Ernst Spirgi

10. H80 Ernst Moos

11. DE Sandrine Müller

11. D70 Anna Schnüriger

11. H80 Gusti Grüniger

12. D40 Karin Moosberger

Resultate aller Zuger

Routegadget

Tagesvideo mit Zuger Präsenz

 

3. Tag: Verkürzte Langdistanz, Col du Pillon

Vom gleichen WKZ  aus - am malerischen Lac Retaud gelegen - startete die 3.Etappe.

Der Lauf, ausgetragen auf der Geländeterrasse rund um das Seelein, verlangte den Laufenden 

sowohl kartentechnisch als auch physisch einiges ab. Aber in gewohnter Weise gehören

auch Zugerinnen zu den souveränen Beherrscherinnen solcher Herausforderungen.

Mit Coni (D55), Gümsi (D45) und Ernst Spirgi (H75) stellt die OLV Zug gleich 3 Tagessiegerinnen bzw.

Tagessieger.

Ernst Moos (H80) rundet mit einem 4. Platz die gute Bilanz der Zuger ab.

Weitere Zuger Top - Resultate:

6. H45K Stefan Hess

9. D45 Monika Weber

9. H75 Walter Bieri

10. D45K Marianne Thöni

10. H80 Gusti Grüniger

11. H50 Sven Moosberger

11. DE Sandrine Müller

12. D70 Anna Schnüriger

12. HAK Pascal Zurich

Resultate aller Zuger

Zwischenstand nach 3.Etappen

Routegadget

4. Tag: Langdistanz Hornberg

Die vierte Etappe fand auf dem Gstaader-Hausberg, dem Hornberg statt. Das Laufgelände

bietet offene Alpweiden mit steilen und teilweise feincoupierten Partien und forderte den

Teilnehmenden einmal mehr alles ab.

Bereits ihren zweiten Tagessieg erläuft sich heute Coni (D55), aber auch der 3. Platz von

Gümsi (D45) und Ernst Spirgi (H75) können sich sehen lassen.

Weitere Zuger Top - Resultate:

5. H80 Gusti Grüniger

6. H45K Stefan Hess

6. H80 Walter Bickel

9. D45 Monika Weber

9. H60 Mark Gloor

9. H50 Sven Moosberger

10. D70 Anna Schnüriger

12. D40 Karin Moosberger

12. H80 Ernst Moos

Resultate aller Zuger

Zwischenstand nach 4.Etappen

Routegadget

 

5. Tag: Rougemont Mitteldistanz

Heute war wiedereinmal ein reines, feingliederiges und steiniges Waldgebiet, wenn

auch in Hanglage, an der Reihe welches die Laufenden abermals

vor allem technisch herausforderte. Sehr gut zurecht mit den Begebenheiten kamen 

Coni (D55) und Ernst Spirgi (H75), welche beide den 2. Platz in ihrer Kategorie

belegen. Aber auch die je 4. platzierten Gusti (H80) und Gümsi (D45) dürfen durchaus

zufrieden sein mit ihren Leistungen und auch Karin Moosberger (D40) lässt mit

einem 6.Platz aufhorchen.

Weitere Zuger Top - Resultate:

7. H50 Sven Moosberger

9. D45 Monika Weber

9. H80 Ernst Moos

10. DB Sarah Werder

10. H80 Walter Bickel

13. D70 Anna Schnüriger

13. H75 Walter Bieri

Resultate aller Zuger

Zwischenstand nach 5.Etappen

Routegadget

6.Tag: Eggli, verkürzte Langdistanz

Zum Abschluss galt es nochmals - trotz Müdigkeit - alle OL-Fähigkeiten in die Waagschale

zu werfen und fokussiert zu bleiben.

Im gut belaufbaren voralpinen, mit vielen Gräben und Rinnen gespickten Wald, war

zielsichere Kompassarbeit gefragt, auch um unnötige Steigung zu vermeiden.

Auch an der Schlussetappe finden wir wieder zahlreiche ZugerInnen in vordersten Positionen.

Coni (D55) sichert sich den Tagessieg, Ernst Spirgi (H75) und Gümsi (D45)

belegen einen wertvollen 2. Platz und  Sven (H50) wird guter 4.ter

In der Gesamtwertung sieht es noch besser aus: Coni und Gümsi gewinnen in ihren Kategorien,

Ernst Spirgi wird 2., Sven belegt den 3. Platz.

Unter die besten 15 der Gesamtwertung laufen zudem:

5. H80 Gusti Grüniger

7. H45K Stefan Hess 

8. H80 Ernst Moos

10. D45 Monika Weber

10. H75 Walter Bieri

10. H80 Walter Bickel

11. H60 Mark Gloor

11. D70 Anna Schnüriger

12. D40 Karin Moosberger 

14. DE Sandrine Müller 

14. D45K Marianne Thöni

14. HAK Pascal Zurich

Über 50 Zuger haben an der SOW erfolgreich teilgenommen und in herrlicher Berglandschaft

Bleibendes erlebt.

Weitere Zuger Top - Tages Resultate:

5. H80 Gusti Grüniger

7. H45K Stefan Hess

7. H80 Ernst Moos

8. D40 Karin Moosberger

8. H60 Mark Gloor

10. D45 Monika Weber

12. H75 Walter Bieri

Resultate aller Zuger

Schlussstand nach 6.Etappen

Routegadget