War da etwas?  Urner OL auf dem Seelisberg

Üblicherweise tummeln auf sich auf dem Seelisberg abgehobene, feinstoffliche Yogis,  Ayurveda-Zugeneigte und Wandernde jeglicher Schattierung.

An diesem Samstag sah das Bild auf dem beliebten Urner Ausflugsziel etwas bunter und sportlicher aus. Aus allen Teilen der Schweiz kamen die OL-Enthusiasten, um an einem der ersten OLs nach dem Lockdown teilzunehmen.  

Es gab einen Sprint im Tannwald, einem kleinen Waldgebiet mit vielen Wegen und steinigem Untergrund. Und wie bei einem Sprint üblich, waren (wären) schnelle und saubere Entscheidungen gefragt.

Und eigentlich war es wie immer, die bekannten (Zuger) Namen zieren die Spitze der Ranglisten, den anderen unterlief der eine oder andere kleinere oder auch gröbere „Fehler“. 

Entschädigt wurde man - auf dem Weg zum Start  - allerdings mit einem grandiosen Ausblick auf den Vierwaldstättersee und die umliegende Landschaft.

Es glänzen für die Zuger - Farben: Gümsi (D45), Andrea Hess (D18),  Barbara Buholzer (DB) sowie die frischgebackene Mutter Livia Henggeler (DAK) mit einem Sieg in ihren Kategorien.

Oli (H55) mit einem 2. Platz und Bettina Bieri (DAK) als 3.te erzielen ebenfalls ein starkes Resultat. 

Als 4.te knapp am Podest vorbei laufen Ernst Moos (H80), Jann Andri Küng (HAM), Werner Keller (H70) und Doris Grüniger (D45).

Weiter Zuger Top-Platzierungen:

5. Fadrina Küng (D16)

5. Monika Weber (D45)

5. Sylvia Binzegger (D55)

6. Urs Rubitschon (H55)

6. Markus Küng (H60)

6. Erich Sigrist (H70)

6. Walter Bieri (H75)

6. Walter Bickel (H80)

6. Tabea Imfeld (DAM)

7. Judith Bisang (D12)

Alle Zuger-Resultate